Vespatipps – Reparatur selber machen

Vespa Kupplungszug wechseln

Wie wird der Kupplungszug bei einer Vespa gewechselt?

Vespa Kupplungszug wechseln. Eine Arbeit die in wenigen Schritten schnell erledigt ist und auch von Vespa Anfängern locker durchgeführt werden kann.

Der Kupplungszug ist gerissen! – Ärgerlich aber nicht schlimm.

Immer mal wieder kommt es vor, dass ein Kupplungszug reißt und die geplant Tour gar nicht erst starten oder falls ihr schon unterwegs seit, nicht fortgeführt werden kann. Das ist ärgerlich aber nicht wirklich schlimm.

Sofern ihr noch in der heimischen Garage steht, habt ihr entweder die Möglichkeit direkt auf ein im Regal befindlichen Kupplungszug zurückgreifen, oder aber habt einen entsprechenden Händler in eurer Nähe. Schwieriger wird es, wenn ihr bereits unterwegs seit und kein Händler in der Nähe ist.

Am besten immer einen Zug und einen Klemmnippel dabei haben.

Daher mein Tipp! Für eine provisorische Reparatur bis zur nächsten Werkstatt oder Händler, solltet ihr gerade bei den alten Vespa, immer einen Seilzug und einen Klemmnippel mit an Board haben. Wählt die Dicke und Länge des Seilzug so aus, dass ihr ggf. auch alle anderen Züge, die sich im Lenker befinden, wechseln könnt. Mit dem zusätzlichen Klemmnippel seit ihr dann für eine provisorische Reparatur sehr gut gerüstet.

Nach den Einleitenden Worten, machen wir und jetzt an die Arbeit und wechseln den Seilzug (erstmal ohne Hülle)

Kupplungszug wechseln – Einfach und schnell

Der Seilzug der Kupplung ist gerissen und folglich muss nun der alte Seilzug erstmal aus der Hülle herausgezogen werden, bevor ihr den neuen Zug einfädeln könnt.

Ausbau des Kupplungszug

Dazu müsst ihr beim Kupplungshebel (oben am Lenker) den Tonnennippel aus dem Hebel herausfummeln und zieht dann den einen Teil des Seilzug langsam heraus. Noch besser geht der Aus- und Einbau, wenn ihr den Hebel kurz abschraubt. Für den anderen Teil, müsst ihr euch unter den Motor legen und geht vor wie im nächsten Absatz beschrieben.

Kupplungszug wechseln

Ist der Seilzug direkt beim Tonnennippel abgerissen, steckt der gesamte Zug in der Hülle und kann nur noch unten am Motor herausgezogen werden. Legt euch also unter die Vespa, auf die Seite der Lichtmaschine, und haltet Ausschau nach dem Kupplungshebel (siehe Bild). Zieht nun vorsichtig und gleichmäßig den Seilzug nach hinten raus.

Einbau des neuen Kupplungszug

Sind die Reste des gerissen Kupplungszug erstmal raus, ist Platz für den neuen Zug.
Der Einbau des neuen Seilzugs ist denkbar einfach und wird oben am Lenker durchgeführt. Nehmt dazu den neuen Seilzug und hängt diesen mit dem Tonnennippel in den Kupplungshebel ein (falls ihr den Hebel zuvor abgeschraubt hattet, wartet mit dem Zusammenbau, bis der Zug komplett durchgefädelt ist). Nun fädelt ihr langsam und geduldig das andere Ende des Seilzuges durch die Hülle, bis der Zug unten wieder aus der Hülle herauskommt.

Tipp: Lasst euch Zeit! Es kann vorkommen, dass die Hülle nicht mehr die beste ist und ihr beim Durchstecken ggf. auf leichten Widerstand stoßt. Also wieder ein etwas zurück und wieder vor.

Und nehmt die Hülle aus der Einstellschraube heraus. Der Seilzug lässt bei der Einstellschraube am besten von Hand einfädeln.

Kupplungszug wechseln

Hat der Seilzug seinen Weg durch die Hülle gemeistert und schaut unten bei der Hülle heraus, legt ihr euch erneut unter den Motor und fädelt den Zug weiter, durch die Einstellschraube und letztendlich durch den Kupplungshebel am Motor. Nun noch den Klemmnippel bis zu Ausbuchtung des Kupplungshebel schieben und erstmal nur von Hand festziehen.

Im nächsten Schritt müsst ihr die Kupplung einstellen. Wie das geht, wird euch in folgenden Beitrag erklärt: Vespa Kupplung optimal einstellen

Habt dennoch Fragen, dann schickt uns eine Nachricht.

Deine Frage an uns

Leave this field blank